Volltextsuche Psychotherapie Davos Schnellsuche



Therapiestunde

Praxis für Psychotherapie

Dr. Rainer Wilkening
Hertistr. 5
7270 Davos Platz

Tel.: 081 420 1988

Montag - Freitag von
7:45 - 9:00 Uhr



Nicht ärztliche Psychotherapie - Psychotherapeutische Praxis Davos


Benötige ich «Soforthilfe»?

Kennen Sie das?
  • Das Gefühl der völligen Verzweiflung, der Ohnmacht, das Gefühl alles falsch zu machen.
  • Die Stimmungslage ist am Nullpunkt, Sie wissen nicht mehr aus noch ein.
  • Gedanken, sich etwas anzutun, drängen sich auf.

Derartige Gefühle befallen Menschen, welche sich in schweren psychischen Krisen befinden.



Handeln statt Grübeln!

Krisenintervention

«Das Leben verstehen kann man nur rückwärts - aber leben muss man es vorwärts»

Søren Kierkegaard

Soforthilfe zur Krisenbewältigung

Chancen nutzen - Hilfe ist möglich!

Krisenintervention bei SuizidhandlungenWährend Psychotherapie immer Zeit, Geduld und behaarliches Arbeiten an Veränderungen bedeutet, gibt es akute Krisen, in denen die betroffene Person von Gefühlen wie Panik, Hilflosigkeit, Verzweiflung und Suizidgedanken überwältigt wird.
In vielen Fällen ist dann schnelles Handeln unter Einsatz aller möglichen Hilfsmittel erforderlich, damit die bedrohliche Situation bewältigt werden kann.
Oft ist erst nach Überwindung der akuten Krisensituation eine längere psychotherapeutische Aufarbeitung der Faktoren möglich, die zur Auslösung der akuten Krise beigetragen haben

Dieses Abgebot richtet sich an alle Menschen in psychischen Krisen und Notsituationen, die rasche Beratung und fachkompetente Hilfe benötigen.

Was dürfen Sie von einer «Soforthilfe» erwarten?

  • Schwierige Situationen beruhigen
  • Kurzfristige «Lösungen auf Zeit» erarbeiten, bis andere Hilfen greifen
  • Bei Bedarf psychiatrisch-medizinische Hilfe vermitteln
  • Psychotherapeutische Hilfe zur längerfristigen Bewältigung der Krise leisten oder vermitteln

Alarmsignale für professionelle «Soforthilfe»

  • Die Schwierigkeiten dauern schon einen relativ langen Zeitraum an und werden nicht besser
  • Bisherige Lösungsversuche sind gescheitet, Sie haben das Gefühl, es nicht mehr allein zu schaffen

  • Ihr Arzt hat Ihnen den dringenden Rat zu einer therapeutischen Behandlung gegeben
  • Ihre Probleme fallen auch den Menschen in Ihrem sozialen Umfeld immer stärker auf
  • Sie befürchten, dass Sie sich selbst oder anderen etwas antun, wenn sich nichts ändert
  • Sie spüren die meiste Zeit unangenehme Körperempfindungen wie Nervosität, Unruhe, Ärger, Reizbarkeit oder Spannung